Silvesterlauf in Pfaffenhofen

Der traditionelle Jahresabschluss findet natürlich laufend statt. Statt wie im letzten Jahr im Olympiapark in München zu laufen, ging es dieses Mal ins Outback. Wirklich weit raus. Wir haben uns dem Gros des TriTeam FFB angeschlossen und bin zusammen mit Barbara nach Pfaffenhofen an der Glonn gefahren. Man konnte zwischen 5 und 10km wählen, wobei für die 10km der Kurs zwei Mal gelaufen werden musste. 

Da ich grad frisch aus dem Schnelligkeitstraining kam, habe ich mir die 5km ausgesucht. 
Der Lauf ist richtig herzlich provinziell, ohne das jetzt negativ zu meinen. Der Bürgermeister moderiert persönlich, die lokalen Vereine und die Feuerwehr helfen tatkräftig mit. Der Kurs ist nicht schnell aber nett zu laufen. Es geht über Feldwege, Radwege und Straßen auf und ab. Durch das milde Wetter war es sehr matschig und der stürmische Wind hat auch ein wenig gebremst. Auf dem längeren Anstieg konnte ich einige Konkurrenten hinter mir lassen, das darauf folgende Bergabstück lag voll im Gegenwind. Einen halben Kilometer vor dem Ziel ist mir der Drittplatzierte davon gezogen, so dass ich das Stockerl leider verfehlt habe. 
Als Belohnung gab es vom Veranstalter zum Schluss ein Stück Speck. Total bodenständig halt. 
Das TriTeam FFB hat das Rennen klar dominiert, Paul hat die 10km souverän gewonnen, Fabian lief auf den dritten Platz und auch sonst waren die Platzierungen so gut, dass wir als schnellstes Team geehrt wurden.

mail@bergauf.eu