Skitourenwoche Gries am Brenner

Fastenzeit beginnt ja bekanntlich nach der wilden Faschingszeit und impliziert Verzicht. Verzicht auf Dinge, denen man sich das restliche Jahr über hingibt und deren Verzicht eine Rückbesinnung auf wesentliche Werte bewirken soll. 

In der Woche nach Fasching war ich mit einer sehr netten Gruppe aus Oberösterreich in den Brennerbergen unterwegs. Es war, geleitet vom erfahrenen Bergführer Pepi Gleirscher aus Neustift im Stubaital eine wirklich besinnliche Woche mit vielen Momenten zum Nachdenken, Innehalten und Kraftsammeln in den Bergen. Auf der anderen Seite war es auch pure Völlerei. Jeden Tag unverspurte Hänge bei bestem Pulverschnee. Die "Nase" unseres Bergführers hat uns jeden Tag aufs Neue in die besten Winkel und Hänge geführt, bis auf wenige Ausnahmen zu allem Überfluss auch noch umrahmt von bestem Wetter.

Die Ziele waren technisch meist einfach, was aber dem intensiven Erlebnis keinen Abbruch tut. Sattelberg, Windbichl im Schmirntal, Eggerberg, Nösslacher Joch und zu guter letzt ein Abstecher in Pepis Heimat, das Stubaital mit anschließendem Topfenstrudel bei ihm daheim waren echte Schmankerl.

Da freue ich mich gerne auf die Fastenzeit im nächsten Jahr!